DE // EN // FR // NL YOU ARE HERE:  Home // Awards & More // Reportage LUSTFAKTOR Saturday, 23. Sep 2017
DAS LUXUSHOTEL IN CLERF

 

pdf      Download Reportage (PDF · 6.2 mb)

Eine Reportage von Andreas & Noris Conrad für das Luxus & Lifestyle Magazin LUSTFAKTOR

Die Gemeinde Clervaux – zu deutsch Clerf bzw. luxemburgisch
Klierf oder Cliärref – liegt im Großherzogtum Luxemburg.

Zusammen mit seinen siebzehn malerischen Ortschaften in den Ardennen ist die Destination Clerf für Naturliebhaber und Kunstinteressierte eine Reise wert.
Haute Sure – die Gegend rund um Clerf ist einfach traumhaft. Hier ein Blick über den Naturpark Obersauer – der erste Naturpark Luxemburgs.
Foto: ©Excellence Hotels S.A.

 

Der im Norden liegende pittoreske Teil des Großherzogtums ist unter dem Namen Ösling bekannt und grenzt an den Eifelkreis Bitburg-Prüm. Bei Wanderern und Bikern ist diese Gegend rund um den Naturpark Our ein sehr beliebtes Ausflugsziel. Denn die wildromantische Landschaft lädt zu Activeitäten in unberührter Natur ein.

Wer zu Fuß oder mit dem Bike in der bewaldeten und hügeligen Landschaft unterwegs ist, dessen Blicke treffen immer wieder auf Silhouetten wie die Abtei oder die Loretokapelle.
Bei Wanderungen oder Bike-Touren stößt man immer wieder auf bekannte Gebäude. Hier die Turmspitzte der Abtei Sankt Mauritius in Clervaux im Grossherzogtum Luxemburg. Vater Abt Michel Jorrot grüßt mit seiner monastischen Gemeinschaft jeden Gast.
Foto: ©Redaktion Lustfaktor, Noris Conrad

 

Besonderer Anziehungspunkt ist die historische Altstadt von Clerf. Inmitten dieser liegt auch das 5-Sterne Hotel Le Clervaux.
Willkommen im einzigartigen 5-Sterne Luxus- und Design-Hotel in Clerf.
Foto: ©JOI-Design

 

Das luxemburgische Design Hotel ist bei Luxusgewöhnten und Feinschmeckern schon lange bekannt. Mit seiner Gourmetküche und durch 22 extravagante Suiten besticht dieses Boutique- Hotel.
Hier die Frontansicht vom 5-Sterne Hotel Le Clervaux.
Auch abends ist in dem kleinen Städtchen Clerf viel Bewegung.

Foto: ©Nico Patz

EXTRAVAGANTE SUITEN IM
LE CLERVAUX BOUTIQUE & DESIGN HOTEL

In zwei der zweiundzwanzig Suiten nächtigt der Gast sogar auf einem handgefertigten Luxusbett von Hästens. Die Bettenmanufaktur Hästens wäre eine eigene Reportage für das Luxus & Lifestyle Magazin LUSTFAKTOR wert. Die Geschichte von Hästens reicht sechs Generationen zurück. Als Sattlereibetrieb gestartet, hat sich Hästens als Hoflieferant des schwedischen Königshauses etabliert.
Traumhaft nächtigen in den Suiten. Hier die Suite Classique mit einem Bett von Hästens.
Foto: ©JOI-Design

 

Aus vier Suite-Kategorien kann im 5-Sterne Suitenhotel gewählt werden. Von der Suite Young Spirit, über die Suite Classique, der Suite Château oder der Suite Duplex. Je nach Lage verfügen die Suiten über eine Fläche von 45 bis 68 Quadratmetern.
Bei so vielen Kopfkissen in der Suite Classique findet der Gast bestimmt die richtige Schlafposition.
Foto: ©JOI-Design

 

Die Ausstattungsdetails in den einzelnen Suiten ähneln sich. Das Design einer jeden Suite ist aber unverwechselbar. Die Suite Duplex hat einen getrennten Wohn und Schlafbereich, welcher über zwei Etagen zu erreichen ist.
Im Hotel Le Clervaux ist die Duplex Suite über zwei Etagen aufgeteilt.
Foto: ©Nico Patz

 

Für das Entertainment stehen Smart-TV Flachbildschirme und eine Docking Station für iPhone, iPod und MP3 Player bereit. Die Kommunikation kommt ebenfalls nicht zu kurz, da jedes Gästezimmer über ein eigenes und kostenfreies W-LAN verfügt.
Die Suite Château im 5-Sterne Hotel Le Clervaux bietet den Gästen
eine schöne Aussicht auf die Altstadt von Clerf.

Foto: ©JOI-Design

 

Beheizt und klimatisiert werden die Räumlichkeiten ausschließlich umweltschonend. Minibar und Safe sind selbstredend.
Der Schlafbereich einer Suite Duplex im 5 -Sterne Hotel Le Clervaux.
Foto: ©Excellence Hotels S.A.

 

Sehr attraktiv sind die einzelnen Badezimmer der Suiten. Alle sind als Wellnessareal mit Badewanne und separater Regendusche ausgestattet. Die Wandkacheln in unserer Suite haben mir sehr gut gefallen. Optisch wirkten diese, als wären edle Lederplatten an die Wand genäht. Auch die Badewanne aus einem Block gehauen macht ein schönes Bild.

Bademantel und Badeschuhe gehören ebenso zum Umfang, denn von den Suiten kann man per Bademantel bequem den Wellnessbereich des Partnerhotels erreichen. Das 4-Sterne Hotel International und das 5-Sterne Suitenhotel Le Clervaux zählen zum gleichen Inhaber.

Bei der Anreise können sich Gäste über frisches Obst und Wasser auf den Suiten freuen. Für den Kaffeegenuss zwischendurch steht eine Nespresso-Kaffeemaschine bereit.
Die Badezimmer in den Suiten des 5-Sterne Hotels Le Clervaux bieten Ausgewöhnliches.
Hier eine Badewanne aus Stein.

Foto: ©JOI-Design

 

Das Frühstücksbüffet ist bei der Buchung einer Suite schon inkludiert. Im modernen Frühstücksbereich können Gäste vom Buffet schlemmen und sich frische Eierspeisen von dem stets freundlichen Personal zubereiten lassen.

Direkt am Fenster – mit Sicht auf die Fußgängerzone von Clervaux – sind für Suite-Gäste Tische reserviert. So kommen auch Langschläfer nicht nur in den Genuss eines guten Frühstücks, sondern auch zu einem schönen Sitzplatz. Wer auf dem Gästezimmer frühstücken möchte, für den steht der Room-Service gerne bereit.
Den Morgen mit einem gesunden Frühstück starten. Wie wäre es mit frischem Lachs?
Foto: ©Excellence Hotels S.A.

DIE KULINARIK IM HOTEL LE CLERVAUX

Zusammen mit dem 4-Sterne Hotel International sind im Hause drei Lokalitäten mit
unterschiedlichen Gastronomiekonzepten zu finden.

Das Rhino: Traditionelles Steakhouse & Pizzeria

Hier können Hotelgäste und Besucher Grill-Spezialitäten vom Rind, Schwein, Kalb oder Lamm genießen.
Modernes Design im Restaurant Rhino im 5-Sterne Hotel Le Clervaux.
Hier gibt es die besten Fleischspezialitäten in Clerf.

Foto: ©Excellence Hotels S.A.

 

Angesagt sind die in Rinderfett frittierten originalen belgischen Fritten. Aber auch gefüllte Ofenkartoffeln oder American Potato Wedges werden zu den schmackhaften Fleischgerichten oft geordert.
Das Rumpsteak mit Kräuterstab war auf den Punkt gegrillt. Das Restaurant Rhino hat einige gute Fleischgerichte zu bieten.
Foto: ©Redaktion Lustfaktor, Foto Noris Conrad

 

Sehr gut schmeckt auch das hausgemachte
Brot, welches schon kurz dem Platznehmen gereicht wird.
Zu den gegrillten Köstlichkeiten stehen ein umfangreiches Sortiment an Weinen und zehn Biersorten zur Auswahl. Ich habe zu meinem Fleischgericht ein süffiges Lupulus getrunken. Ein wirklich zu empfehlendes, süffiges Bierchen, das jedoch über 8 Volumenprozente aufweist.
Das hausgemachte Brot im 5-Sterne Hotel Le Clervaux schmeckt einfach gut.
Foto: ©Redaktion Lustfaktor, Foto Noris Conrad
Einfach mal tasten: Ein süffiges Bierchen. Das Lupulus mit seinen 8 Volumenprozenten.
Foto: ©Redaktion Lustfaktor, Foto Noris Conrad

 

Das Lupulus war eine Empfehlung des Food & Beverage Managers Geert Fekkers, welcher auf seinem Weg zur Arbeit täglich knapp 300 Kilometer mit dem Auto zurücklegt. Er fühlt sich im Hause des Hotels so wohl, dass ihm die täglichen Fahrten nichts ausmachen. So der O-Ton des immer freundlichen Niederländers, der sich in fünf Sprachen verständigen kann.

Seit 2013 gibt Geert Fekkers den Ton im 5-Sterne Hotel Le Clervaux und im 4-Sterne Hotel International als F&B Manager an. Zuvor war Geert Fekkers in der La Caverne de Geulhem und im Hampshire Hotel Vue des Montagnes in den Niederlanden tätig.
Eine kleine Präsentation der Weine im Restaurant Rhino.
Foto: ©Redaktion Lustfaktor, Foto Noris Conrad

Das Restaurant Da Lonati - „Ristorante Amici“

Im „Ristorante Amici“, was so viel heißt wie „Restaurant Freunde“, speist man vorzüglich. Mit Blick auf die Fußgängerzone – also mitten im Geschehen – wird hier eine authentische italienische Küche in einladender Atmosphäre kredenzt.
Auch das Gourmet-Restaurant Da Lonati wird gerne von Einheimischen besucht – dank der exquisiten italienischen Küche.
Foto: ©JOI-Design

 

Bei unserem Dinner viel mir auf, dass das Restaurant Da Lonati auch von vielen Einheimischen gut besucht war. Immer ein gutes Zeichen.

Wie wir erfahren haben, steht das Da Lonati unter italienischer Leitung mit jahrzehntelanger gastronomischer Erfahrung. Daher ist es auch nicht verwunderlich, das dass Angebot italienische Klassiker umfasst wie Antipasti, Pasta, Pesce, Carne oder Insalata.
Edel und stylisch. Das Restaurant Da Lonati im 5-Sterne Hotel Le Clervaux.
Foto: ©Excellence Hotels S.A.

An unserem Abend hatten wir in dem mit 70 Plätzen fassenden Ristorante, welches auch über
eine beheizte Lounge-Terrasse mit Platz für 85 Personen und einem Private Dining Room
verfügt, ein attraktives Dinner genießen können. Dieses wollen wir unseren Lesern natürlich
nicht vorenthalten.

Als Gruß aus der Küche
wurden Pasta-Kroketten mit Erbsen und gekochtem
Schinken gereicht.

Die Italiener nennen das „Frittatina di pasta con piselli und prosciutto cotto“ – was
sich italienisch irgendwie geschmackvoller anhört.
Als Antipasti wurde an diesem Abend ein Gazpacho von Tomaten und Thunfisch mit
fein geschnittenem Gemüse
und Burrata-Creme serviert.

Das „Gazpacho di pomodori
e tonno con brunoise di legumi
e crema di burrata“ war ein gelungener Start zum Dinner.
Tropfen von Gemüse mit Scampi, Muscheln und Venusmuscheln war unsere zweite Vorspeise.

Das „Dripping di legumi con scampi, cozze e vongole“ sah aus wie ein Kunstwerk. Sehr farbenfroh sah der Teller auch nach dem Genuss der Antipasti aus.
Zur Einstimmung im Gourmet-Restaurant Da Lonati im 5-
Sterne Design-Hotel Le
Clervaux: Pasta-Krokette.

Foto: ©Redaktion Lustfaktor,
Foto Noris Conrad
Gazpacho von Tomaten und Thunfisch mit fein geschnittenem Gemüse und Burrata-Creme.
Ein frischer Gang.

Foto: ©Redaktion Lustfaktor,
Foto Noris Conrad
Nach dem Genuss der Tropfen von Gemüse mit Scampi, Muscheln und Venusmuscheln sah der Teller eher wie ein Kunstwerk aus. Farbliche Vielfalt lässt das Künstlerherz höher schlagen.
Foto: ©Redaktion Lustfaktor, Foto Noris Conrad

 

„Risotto con formaggio 'Blue 61' e barbabietola rossa“ war der dritte Gang. Risotto mit „Blue 61“ Käse und Rote Beete.

Blue61 ist ein italienischer Weichkäse, der einen außergewöhnlichen samtenen Geschmack aufweist. Der ideale Grundstoff für ein Risotto.
Eine ungewöhnliche Präsentation des Risotto im Restaurant Da Lonati.
Foto: ©Redaktion Lustfaktor, Foto Noris Conrad

 

Kalbsfilet nach Art „Rossini“ mit Entenleber und frischem Trüffel. Das vierte Gericht „Filetto mignon di vitello alla Rossini con foie gras e tartufo” war ganz nach meinem Gusto, denn ich liebe Trüffel.
Weich, zart und sehr saftig war das Kalbsfilet „Rossini“ mit Entenleber sowie frischen Trüffeln.
Foto: ©Redaktion Lustfaktor, Foto Noris Conrad

 

Zum Abschluss wurde ein „Grand Dessert vom Chef” mit Tiramisu, ein Parfait von Haselnuss und Pistazien und „Pastiera Napoletana“ gereicht.

Das „Gran dessert dallo chef, con il tiramisù, un parfait di nocciole e pistacchi, e pastiera napoletana“ war ein Traum, auch wenn es nicht ideal für meine Linie war. Jedoch ging es schon am nächsten Tag wieder mit dem Mountainbike in die Ardennen.
Der krönende Abschluss war Tiramisu, ein Parfait von Haselnuss, Pistazien und „Pastiera napoletana“.
Foto: ©Redaktion Lustfaktor, Foto Noris Conrad

Daher haben wir uns bei der Weinbegleitung zurückgehalten. Zu den Gerichten wurden ein
Alice Hartmann Crémant Brut Wormeldange Luxembourg 2014, ein Pinot Nero Franz Hass
Trentino Alto Adige Italy 2011 und ein Chianti Classico Reserva 2012 Marchesi Antinori offeriert.

Alle degustierten Weine harmonierten zu den einzelnen Gerichten. Sommelier Sun Veerman
hatte das richtige Händchen für diese Auswahl.

Vinoteca & Délicatesses Clervaux – ein ganz besonderer Ort für Weinliebhaber

Sun Veerman ist ein Kenner der Weinszene. Mit ihm habe ich mich in der Vinoteca austauschen können. Ich war sehr verblüfft, welche Raritäten mir Sun Veerman in der Vinoteca präsentierte, die sich nur einen Steinwurf vom Hotel entfernt befindet.
In der Vinoteca in Clerf ruhen wahre Weinschätze und das zu moderaten Preisen.
Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

Foto: ©Nico Patz

 

Die Vinoteca & Délicatesses Clervaux ist ein Paradies für Feinschmecker. Hier warten neben erlesenen Weinen auch Liköre und andere kulinarische Köstlichkeiten, um entdeckt zu werden.

Da meine Tochter derzeit in Chile weilt, hat mir Sun Veerman – der ebenso wie sein Kollege Gert Fekkers fünf Sprachen spricht – gleich einige Empfehlungen gegeben, welche Weine ich mir aus dem südamerikanischen Land mitbringen lassen sollte.
Die Vinoteca ist nur wenige Schritte vom Hotel entfernt.
Foto: ©Nico Patz

Die Cabana Lounge – feine Cocktails, Whiskys und mehr

Abends war auch bei Einheimischen die Cabana Lounge angesagt. Hier können die Gäste aus einem Cocktailangebot wählen, aber auch Kleinigkeiten ordern, die die Küche des Hotels frisch zubereitet. Bekannt ist die Bar für ihre große Auswahl an Malts von feinen schottischen Whisky-Destillerien. Für mich als großer Whisky-Freund ein Paradies.

Wir selbst waren aber nicht zu Besuch in der Cabana Lounge. Das wollen wir bei unserem nächsten Besuch im 5-Sterne Le Clervaux Boutique & Design Hotel nachholen.
Die Cabana Lounge ist auch bei Einheimischen sehr beliebt.
Foto: ©Nico Patz

Wellness und Spa in den Ardennen

Der Wellness- und Spa-Bereich befindet sich im Partnerbetrieb Hotel International. Hier finden Gästen auf über 800 Quadratmetern eine Saunawelt, einen Fitnessraum mit Sicht auf die Innenstadt, einen Ruheraum, ein Solarium und natürlich das beheizte Schwimmbad mit Wasserfall und Whirlpool.
Wer zu Gast im 5-Sterne Hotel Le Clervaux ist, kann den Wellnessbereich des 4-Sterne Partnerhotels Hotel International mitbenutzen. Bequem per Bademantel bekleidet können Gäste des Le Clervaux den Wellnessbereich erreichen.
Foto: ©Excellence Hotels S.A.

 

Im Beautybereich werden vom erfahrenen Wellnessteam Behandlungen mit der exklusiven Produktlinie „Sothys“ angeboten.

Wer nach einer anstrengenden Wanderung oder einer Bike-Tour gelockert werden möchte, sollte eine Ganzkörpermassage oder eine Fuß- und Handmassage genießen. Aber auch Aromakerzen- oder Hot Stone-Massagen stehen hier hoch im Kurs.
Nach einer großen Mountainbike-Tour rund um Clerf freut sich der Herausgeber vom Luxus & Lifestyle Magazin, Andreas Conrad, schon jetzt auf die wohltuende Massage im 5-Sterne Hotel Le Clervaux.
Foto: ©Redaktion Lustfaktor, Foto Noris Conrad

Wir wünschen allen Lustfaktor-Lesern einen schönen Aufenthalt im 5-Sterne Hotel Le
Clervaux, kulinarische Stunden in den Restaurants des Hauses und sonnige Tage zum
Wandern oder Radfahren. Aber auch Kunstinteressierten ist eine Reise nach Clerf empfohlen.

„THE FAMILY OF MAN“: AUCH DIE KUNST KOMMT IN CLERF NICHT ZU KURZ

Das 5-Sterne Suitenhotel inmitten des idyllischen Zentrums Clerf ist ein idealer Ausgangsort für Kulturinteressierte. Denn Kunst und Kultur kommen in Clerf nicht zu kurz.

So beherbergt das Schloss von Clervaux die bekannte Kunstausstellung „The Family of Man“, welche 2003 in die Liste des Weltdokumentenerbes der UNESCO aufgenommen wurde.
Im Schloss von Clervaux ist die bekannte Fotoausstellung „The Family of Man“ zu sehen. Alleine diese ist schon eine Reise nach Clerf wert.
Foto: ©Redaktion Lustfaktor, Foto Noris Conrad

 

Der Luxemburger Edward Steichen hatte 1955 für das New Yorker Museum of Modern Art diese Sammlung zusammengestellt. Die Ausstellung war so erfolgreich, dass sie auf Welttournee ging.

Die Vereinigten Staaten machten Luxemburg 1966 die letzte Version der bestehenden Wanderausstellung als Geschenk.
Im Schloss Clervaux befindet sich die weltbekannte Fotoausstellung „The Family of Man“, die schon viele Tausend Besucher verzaubert hat.
Foto: ©Steichen Collections CNA: The Family of Man

 

Über 500 Bilder von 273 Fotografen aus 68 Ländern sind in der im Jahre 2013 wiedereröffneten Ausstellung im Schloss zu bewundern. Damit sind die weltberühmten Porträts der Menschheit die größte Fotoausstellung aller Zeiten.
Die Bilder von „The Family of Man“ hängen nicht nur an den Wänden. Außergewöhnliche Konstruktionen präsentieren die einzelnen Exponate.
Foto: ©Steichen Collections CNA: The Family of Man

 

Die Bilder dürfen nur einer bestimmten Zeit der Lichteinstrahlung ausgesetzt werden, so dass die Öffnungszeiten beschränkt sind. So bleibt die Bilderausstellung montags und dienstags geschlossen.
Auch am Abend ist ein Besuch am Schloss Clervaux lohnenswert. Rund um das Schloss und im Schlossgarten stehen Bilder, die mit Licht außergewöhnlich in Szene gesetzt werden.
Foto: ©Redaktion Lustfaktor, Foto Noris Conrad

Schlemmen und Staunen: Wer die Ausstellung „Family of Man“ besuchen möchte kann dieses mit einem 3-Gänge-Menü im Ristorante Da Lonati oder im Steakhouse Rhino verbinden. Das Hotel Le Clervaux bietet hierzu einige Arrangements.

Text und einige Fotos ©Copyright LUSTFAKTOR / ACCOMM Communications GmbH
Mit freundlicher Genehmigung von LUSTFAKTOR - Das Luxus & Lifestyle Magazin

Lustfaktor
Print page  //  Print as PDF  //  Send Email
<
© Le Clervaux Boutique & Design Hotel
Grand-Rue 9 // L-9710 Clervaux
Grand Duchy of Luxembourg